Zweite Honigernte

Nachdem ich bei der ersten Ernte am 25. Mai 2022 lediglich nur die zu 100% verdeckelten Rähmchen aus den Honigräumen entnommen und den Rest in den Völkern belassen hatte, ist es dieses Wochenende an der Zeit, die zweite Ernte einzuholen. Die erste Ernte war geprägt von Fichtenhonig, der eine relativ dunkle Farbe hat. Es war auch der Wasseranteil im Honig unter 16,5% und man erkannt schon an der Fließgeschwindigkeit die Qualität. Seit einigen Tagen ist die Akazie verblüht und in kürze beginnt die Linde in unserer Gegen aufzublühen. Dadurch wird es sich vermutlich bei der aktuellen Ernte um einen sortenreinen Akazienhonig handeln.

aufgelegte Bienenflucht

Zu Fronleichnam in den Morgenstunden wurde daher die Bienenflucht eingelegt. Die Bienenflucht bleibt mehr als 24 Stunden zwischen der oberen Brutzarge und dem Honigraum eingelegt und danach sollten die Honigräume beinahe bienenfrei sein. Sie darf jedoch nicht mehrere Tage aufgelegt bleiben, denn ansonsten verbauen die Bienen das Gitter und auch das darunterliegende Absperrgitter, welches ich für diesen Zeitraum nicht entferne. Sobald ich abgeschleudert habe, werden die leeren Honigräume ohnedies wieder auf die Völker aufgesetzt. So erspare ich mir einen Handgriff und damit etwas Zeit.

Dieses mal werde ich auch testen, welche von den beiden Bienenfluchten besser funktioniert. Zur Auswahl stehen eine trapezförmige und eine runde (sternförmig). Das Bauchgefühl hat mir bei den letzten Ernten gesagt, dass die trapezförmige etwas besser funktioniert. Wir werden aber sehen. Da die runde Bienenfluch nur sehr kleine Löcher besaß, hatte ich diese mit einem Bohrer etwas nachgebohrt. So sollte der Duft der Königin besser in den Honigraum hochsteigen können und so den Arbeiterinnen den Weg zurück in die Brutzarge weisen. An den nächsten beiden Bildern kann man etwas den Unterschied der Bienenflucht erkennen.

die trapezförmige Bienenflucht

Die sternförmige hat nur in der Mitte die Löcher und 8 Ausgänge nach unten. Die trapezförmige hingen hat an allen stellen Löcher und nur zwei Ausgänge nach unten.

die runde (sternförmige) Bienenflucht

Was es mit der Bienenflucht auf sich hat, wie man sie baut und sonstige Informationen könnt ihr in meinen älteren Beiträgen nachlesen. Hier nochmals die Links zu den Beiträgen:

Bau der Bienenflucht

Bau der sternförmigen Bienenflucht

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.